Einfach besser

wKeltLmvtbKluLClsrSAp62hqazuo6+t@nospam ¦ Telefon: +41-58-206 08 51

GetYourExpert: Einfach Besser im Business.

Sieben kreative Tipps für Marketing für Inhaber von Kleinunternehmen

06.03.2019

Kreative Tipps für Marketing für Eigentümer von Kleinunternehmen: Denken Sie grösser für ein Marketing, das heraussticht

von Andreas Bünter, Gründer GetYourExpert

Es ist Zeit, beim Marketing Ihres Kleinunternehmens kreativ zu werden. Probieren Sie einen dieser Tipps aus:

1. Verbinden Sie Ihre Marketingkampagnen mit einer Jahreszeit, Feiertagen oder einem Thema

Eine grossartige Möglichkeit, Ihr Marketing der Jahreszeit und Kundenstimmung anzupassen: Verbinden Sie es mit der aktuellen Jahreszeit, den nächsten Festtagen oder Ferien.

Sie müssen sich jedoch nicht an den grossen Festtagen wie Erntedank oder Ostern orientieren. Rücken Sie stattdessen kleinere Feiertage und Feste in Ihren Fokus, die Ihre Kampagne einzigartig machen. Hier einige Ideen:

  • National Marshmallow Toasting Day – 30. August
  • Opposite Day – 25. Januar
  • Singles Awareness Day – 15. Februar
  • The Ides of March – 15. März
  • Star Wars Day – 4. Mai

Sie können auch ein Thema für Ihre Marketingkampagne kreieren, dass Sie dann treiben. Vielleicht ist beispielsweise Violett eine wichtige Farbe, die mit Ihrem Branding oder Ihren Produkten verbunden ist. Sie könnten spontan eine «Violette Woche» veranstalten, in der Sie täglich Rabatte und Werbegeschenke in Kombination mit Blog-Posts anbieten, die sich auf alles Violette beziehen.

Setzen Sie sich zur Findung Ihres Themas mit Ihrem Logo, Markennamen, Ihren Produkten und Ihrer Expertise auseinander.

2. Bauen Sie Loyalität auf, um Markenbotschafter zu haben

Laut aktuellem Bericht über B2B-Trends, Budgets und Benchmarks des Content Marketing Institute hat es grosse Vorteile, Ihre Kunden höchste Aufmerksamkeit entgegen zu bringen.

Konkret erzielten 90 % der Vermarkter, die statt ihrer Werbebotschaft Ihre Kunden in den Vordergrund stellten, die besten Ergebnisse. Was bedeutet das für Sie?

Versuchen Sie sich an einem kundenorientierten Marketing. Setzen Sie die Kunden an erste Stelle, und versuchen Sie, ihnen eine Hilfe zu sein. Sie werden dann nicht nur einen Kundenstamm, sondern auch Markenbotschafter aufbauen, die ihnen viel Marketingarbeit abnehmen werden (wie extrem wirkungsvolle Mundpropaganda, die oft zu Bezugnahmen, Empfehlungen und positiven Bewertungen führt).

3. Binden Sie ein Überraschungs-Werbegeschenk ein

Das Unterbringen von Werbegeschenken ist eine tolle Möglichkeit, Interesse an Ihrem Kleinunternehmen zu wecken. Allerdings scheint es, als hätten das in den sozialen Medien alle begriffen.

Also wie heben Sie sich mit Ihrem Werbegeschenk ab? Binden Sie ein Überraschungs-Werbegeschenk ein. Hier sind einige Tipps:

  • Stellen Sie sicher, dass der zu verschenkende Artikel begehrt ist (Hinweis: Eine kostenlose Tasse mit Markenlogo oder ein T-Shirt sind nicht verlockend genug).
  • Verknüpfen Sie es mit einem Wettbewerb – Bitten Sie Ihre Follower um eine originelle Idee, ein Foto oder eine Erfindung, um das Werbegeschenk zu gewinnen. Bitten Sie sie, Ihre Beiträge zu posten und mit einem speziellen Werbegeschenk-Hashtag zu versehen, damit Sie alle bewerten und einen Gewinner küren können.
  • Überlassen Sie die Bewertung der Beiträge des Wettbewerbs den Leuten. Sie können die obengenannte Idee übernehmen und Ihre Follower bitten, Ihren Lieblingsbeitrag mit einem Like oder einem Kommentar zum Post zu versehen.
  • Bieten Sie ein Überraschungsgeschenk – bieten Sie zusätzlich zum Hauptwerbegeschenk einen «Überraschungsartikel» an, den der Gewinner erhält.

4. Bieten Sie ein Empfehlungsprogramm an

Empfehlungsprogramme stehen für Geschenke, die sich immer wieder auszahlen. Das liegt daran, dass sie Kundenaktivitäten in Form der Empfehlung von Kunden an potenzielle Kunden vorantreiben.

Empfehlungsprogramme eignen sich besonders gut, neuen Kunden zu helfen, Sie zu finden. Eine Vertrauensbasis besteht bereits, da diese Empfehlung persönlich von jemandem stammt, den der potenzielle Kunde bereits kennt.

Sollten Sie Hilfe bei der Entwicklung Ihres Empfehlungsprogramms benötigen, gibt es Softwareprogramme, mit deren Hilfe Sie alle Bestandteile/Beteiligten bewirtschaften können:

5. Verwenden Sie alten Content wieder

Wenn Sie schon ein paar Jahre im Geschäft sind, haben Sie wahrscheinlich alten Content, der auf Ihrer Website herumliegt oder im Archiv verloren gegangen ist.

Graben Sie ihn wieder aus. Dieser alte Content kann sich angepasst und erneut veröffentlicht sofort rentieren.

Sie finden beispielsweise einen alten Beitrag mit einem spannenden Thema aber schlechter Umsetzung. Schreiben Sie ihn neu, fügen Sie mehr Informationen und besser recherchierte Inhalte hinzu, und verleihen Sie ihm eine Tonalität, die mehr zu Ihrem aktuellen Publikum passt. Sie erstellen vielleicht sogar eine digitale Präsentation, in der Sie die wichtigsten Punkte hervorheben, oder eine Grafik, die in sozialen Medien geteilt werden kann.

Veröffentlichen Sie den Beitrag erneut auf Ihrem Blog mit dem Vermerk, dass Sie alte Inhalte aktualisiert haben. Das Beste daran ist, dass es Sie in den meisten Fällen weniger Zeit kosten wird, einen alten Beitrag aufzupolieren, als einen komplett neu zu recherchieren und schreiben. Zudem ist es eine intelligente Lösung, alten Content stärker zu verankern, der ursprünglich einfach verpuffte.

6. Veranstalten Sie ein kostenloses Webinar oder einen kostenlosen Kurs

Hier eine weitere Möglichkeit, Ihre Autorität als Experte aufzubauen und Leute für Ihr Kleinunternehmen zu interessieren: Veranstalten Sie einen kostenlosen Kurs oder ein kostenloses Webinar, in dem Ihr Wissen demonstriert wird.

Bringen Sie Ihrem Publikum etwas Bestimmtes bei, das ihnen nützlich sein wird. Sie werden Sie vielleicht damit belohnen, dass sie sich in Ihre E-Mail-Liste eintragen, Ihnen in den sozialen Medien folgen oder sogar einen Kauf tätigen.

7. Erzählen Sie Geschichten, die nachhallen

Dieser letzte Tipp für kreatives Marketing für Inhaber von Kleinunternehmen ist eher ein allgemeiner Rat für Ihre gesamten Bemühungen im Marketingbereich.

Versuchen Sie nicht nur, sich selbst zu bewerben. Versuchen Sie, Geschichten zu erzählen, die bei den Leuten nachhallen. Sprechen Sie über das spezielle Problem, das Sie versuchen zu lösen und über Ihre Anfänge.

  • Erzählen Sie Ihre persönliche Geschichte
  • Erzählen Sie von einem Kunden, zu dem Sie wirklich eine Verbindung haben
  • Ermutigen Sie Ihr Publikum, seine eigenen Geschichten zu dem Problem zu teilen, das Ihre Marke löst

Wenn Sie Geschichten erzählen, vermarkten Sie nicht nur sich selbst. Sie werden Teil eines umfassenderen Dialogs, der Dimensionen annehmen kann, die Sie sich nie vorgestellt haben.

Probieren Sie diese kreativen Tipps für Marketing für Inhaber von Kleinunternehmen aus, und erleben Sie ihre Wirkung

Welcher ist der kreativste Tipp für Marketing für Inhaber von Kleinunternehmen?

Seien Sie dynamisch. Machen Sie etwas, das vor Ihnen noch niemand versucht hat. Finden Sie einen Weg, dass Ihr Marketing zu einer natürlichen Art wird, mit Ihrem Publikum zu kommunizieren und etwas mit ihm zu teilen. Dann wird Ihr Marketing herausstechen.

empty